Hochhaus k1 – Ein Preisträger in Jena

Das erste, nach der Wende in Jena erbaute, Hochhaus ist Preisträger der ICONIC AWARDS 2021. Wie die Architekten kister scheithauer gross schreiben, „markiert das k1-Wohn- und Geschäftshaus im Kontext einer »suprematistischen« Plattenbausiedlung, die mit großvolumigen Baukörpern eine fließende Stadtraumlandschaft darstellt, den Eingangsbereich zum Jenaer Stadtteil Lobeda. Der neue zehngeschossige Solitär entwickelt seine Gebäudeform aus diagonalen Bezügen zu den Naturräumen Park und Bergkulisse.
Der Neubau beherbergt wichtige Verwaltungsbereiche des gegenüberliegenden Universitätsklinikums. In den Obergeschossen bekrönen Penthouse-Wohnungen mit insgesamt 815 qm Wohnfläche – allesamt mit Lobdeburgblick – den Bau.“

Unser Büro war in diesem Vorhaben für die Planungen der Thermischen Bauphysik, der Bau- und Raumakustik sowie für die Erstellung eines Energiekonzepts verantwortlich.

Die Ehrung ist eine tolle Würdigung dieses interessanten Projekts. Weitere Informationen zum Award sowie weitere Preisträger sind unter innovative-architecture.de zu finden.

Ansicht k1, Jena (Entwurfsverfasser: ksg/Rendertaxi)